Home

Die Bürgerinitiative für Alternativen zum Flugplatz Magdeburg setzt sich dafür ein, die Lärmbelastung durch den Flugbetrieb am Fluglandeplatz Magdeburg zu mindern.
Dieser Flugbetrieb besteht zu 90% aus Sportfliegern, die mit Propellermaschinen (AN-28, Flugzeuge, Gyrokopter, Ultraleichtflugzeuge)
ständige Kreise auf der Platzrunde drehen und dadurch eine enorme Lärmbelastung für die Anwohner im Umkreis von Salbke bis Ottersleben und Osterweddingen/Dodendorf bis Reform darstellen.

Deshalb  fordert die Bürgerinitiative die Einschränkung des Flugbetriebs und Einhaltung von Ruhezeiten.

Starts und Landungen von Motorflugzeugen, und Tragschraubern  sind untersagt:

1. Mo. -  Fr. vor 7.00 Uhr, zwischen 13.00 und 15.00 Uhr Ortszeit und nach 18 Uhr.

2. Samstags vor 7.00 Uhr und nach 13.00 Uhr

3. Sonntags und an Feiertagen

Während der Ruhezeiten sind nur Starts und Landungen von Überlandflügen zulässig.

 

Weiterhin fordern wir den sofortigen Stopp aller Ausbauplanungen zum VLP Magdeburg.

Für die Durchsetzung unserer Forderungen sind wir auf eine breite Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen, z.B. durch die Meldung von Störern Link, Beschwerden  bei der Flugleitung (Telefonnummer 0391/6259938) und Anzeigen bei der Oberen Luftfahrtbehörde Link.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe.